Klappe auf! Amnesty-Video zu Frauenrechten in Tunesien und im Iran


KLAPPE AUF! ist ein Videoprojekt von in Wien ansässigen (Frauen-) Organisationen aus den Bereichen Entwicklungspolitik. Menschenrechte und Migration, das anlässlich der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ durchgeführt und im Online-Medium dieStandard.at veröffentlicht wird. Amnesty nimmt mit dem Kurzvideo „Frauen im Aufbruch, Frauen im Widerstand“ zu Frauenrechten im Iran und in Tunesien teil.

Ab 6. Dezember 2011 zu sehen unter: http://diestandard.at/1322872982083/16-Tage-gegen-Gewalt-Nach-dem-arabischen-Fruehling

Konzept, Produktion, Kamera: Amnesty International, Netzwerk Frauenrechte (frauenrechte.amnesty.at) und Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen (gewerkschafterInnen.amnesty.at)

Schnitt: Katja Schröckenstein
Assistenz: Christina Schröckenstein
Sprecherin: Patricia Michalek-Kurucz
Trailer: Doris Mayer

In Summe wurden im Rahmen des Projekts "Klappe auf" acht Kurzvideos produziert, die vor allem Frauen als Akteurinnen und Aktivistinnen im Blickpunkt haben. Sie machen die Problematik „Gewalt gegen Frauen“ aus unterschiedlichen Perspektiven und in unterschiedlichen internationalen Kontexten sichtbar. Weitere teilnehmende Organisationen: CARE Österreich / Frauensolidarität / Katholische Frauenbewegung Österreich / LEFÖ - Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen / Miteinander Lernen – Birlikte Ög(renelim / Beratung-, Bildung- und Psychotherapie für Frauen, Kinder und Familien / Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser / WIDE – Netzwerk Women in Development Europe

Seit dem 25. November 2011 werden die acht Kurzvideos nach und nach veröffentlicht.


zurück