China / Hongkong: Artikel 23 - eine Gefahr für freie Gewerkschaften

29. November 2002



Neuer Gesetzesentwurf in Hongkong

amnesty international ist angesichts eines Gesetzesentwurfes in Hongkong auf Basis des seit der Rückgabe von Hongkong an China gültigen sogenannten Basis Law in Sorge, da dieser undemokratische und gewerkschaftsfeindliche Züge trägt.

Im Zentrum der Kritik steht Artikel 23 des Basis Law, der es der Sonderverwaltung von Hongkong (HKSAR, Hong Kong Special Administrative Region) ermöglicht, eigenständig Gesetze zu erlassen, die

"jeglichen Akt von Verrat, Sezession, Agitation, Subversion gegen die Zentralregierung oder den Diebstahl von Staatsgeheimnissen verbieten und ausländischen politischen Organisationen und Körperschaften politische Aktivitäten in der Region untersagen bzw. politischen Organisationen und Körperschaften in der Region Kontakte zu ausländischen politischen Organisationen und Körperschaften untersagen".

Weiters sieht das Gesetz eine Ausweitung der Polizeibefugnisse vor, so dass Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen von Materialien ohne gerichtliche Bewilligung erlaubt sind.

Ein Gesetzesentwurf mit Vorschlägen zur Umsetzung des Artikel 23 wurde im September 2002 zur öffentlichen Beratung ausgeschickt. Die Konsultationsfrist wurde mit drei Monaten begrenzt und läuft am 24. Dezember 2002 ab. Es wird befürchtet, dass danach der Gesetzesentwurf nicht mehr öffentlich diskutiert und rasch in ein Gesetz umgesetzt wird.

Befürchtungen seitens von ai und dem IBFG

Würde der derzeitige Gesetzesentwurf in der jetzigen Form durchgehen, so - befürchten amnesty international, der Internationale Bund Freier Gewerkschaften (IBFG) und zahlreiche NGOs - könnte die chinesische Zentralregierung jede Organisation in Hongkong verbieten, die als "zugehörig" zu einer Organisation am Festland Chinas, welche als "nationale Bedrohung" gilt, eingeschätzt wird. Angesichts der Tatsache, dass am Festland Chinas freie Gewerkschaften derart eingestuft werden, bedroht der Gesetzesentwurf die Existenz der freien Gewerkschaftsbewegung in Hongkong.

Bedenkliche Situation auch in Macau

Das Basic Law - mit seinem Artikel 23 - gilt auch für Macau. Auch die macauischen Behörden sind gerade dabei, einen Gesetzesentwurf zu seiner Umsetzung zu erstellen.

Die Situation für Macau ist noch heikler, da es im Gegensatz zu Hongkong nicht so im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses von NGOs steht und die Kritik der politischen Opposition fehlt.

Protestaktionen

ai wird eine formelle Stellungnahme im Rahmen der Sitzung der gesetzgebenden Versammlung in Hongkong am 12. Dezember 2002 abgeben. Weiters wird ai seine Bedenken mittels Medien- und Informationsarbeit verbreiten. Am 15. Dezember 2002 wird ein Marsch durch Hongkong stattfinden, den eine Koalition verschiedener NGOs, darunter ai, organisiert.

Helfen Sie mit.

Zusätzlich zu diesen Aktionen wäre es aber wichtig, dass auch Sie Ihre Bedenken gegenüber den Behörden von Hongkong und Macau zum Ausdruck bringen.

Bitte schreiben Sie an die angegebenen Adressen in der vorgegebenen (Prioritäten-)Reihung. Eine mögliche Minimalvariante: Eine email an Mrs. Regina Ip in Hongkong und die weiteren Adressen in Hongkong hinein kopieren, und das dasselbe mit einer email an Mr. Cheok Kuoc Va mit den weiteren Adressen in Kopie in Macau.

Adressen

Hong Kong Macau
Mrs Regina Ip
Secretary for Security
Security Bureau
6F, Central Government Offices
East Wing
Central
Hong Kong SAR
Email: sbeng@sb.gcn.gov.hk, bl23@sb.gov.hk

 

Mr Cheok Kuoc Va, Secretary for Security
Office of the Secretary for Security
Calçada dos Quartéis
Quartel de S. Francisco
Macau SAR
Email: info@macau.gov.mo (attn: Cheok Kuoc Va)

 

Mr Tung Chee Hua, Chief Executive
Office of the Chief Executive
5/F Central Government Offices
Main Wing
Lower Albert Road
Hong Kong SAR
Email: ceo@ceo.gov.hk

 

Edmund Ho, Chief Executive
Headquarters of the Government of the MSAR
Avenida da Praia Grande Macau SAR
Email: info@macau.gov.mo (attn: Edmund Ho)

 

Robert Allcock, Solicitor General
Legal Policy Division
Department of Justice
4th Floor, High Block
Queensway Government Offices
Hong Kong SAR
Email: dojinfo@doj.gov.hk (attn: Mr Robert Allcock)

 

Florinda Chan, Secretary for
Administration and Justice
Office of the Secretary for
Administration and Justice
Headquarters of the Government of the MSAR
Avenida da Praia Grande
Macau SAR

 

Mr Tong Yen, Law Draftsman
Law Drafting Division
Department of Justice
8th - 9th floors, High Block
Queensway Government Offices
Hong Kong SAR
Email: dojinfo@doj.gov.hk (attn: Mr Tong Yen)

 

Tong Chi Kin, Executive Council Spokesperson
Executive Council
Headquarters of the Government of the MSAR
Avenida da Praia Grande
Macau SAR
Email:info@al.gov.mo (attn: Mr Tong Chi Kin)

 


Email-Text (Hongkong):

Dear Madam,

I am writing to you concerning the proposals to legislate under Article 23 of the Basic Law, urging you to ensure the widest possible public consultation and debate on any of these proposals, including full discussion of the objective necessity for any provision.

The legislation as proposed goes far beyond what is needed to implement Article 23 of the Basic Law. The proposed legislation appear to increase the limits and restrictions of fundamental human rights. I am disappointed that the proposals to implement Article 23 of the Basic Law do not include the removal of archaic laws and the development of a law in line with human rights and international standards and trends. Instead more offences have been included, many of which have the potential to conflict with human rights standards.

Thus, I ask you to ensure that any legislation passed to prohibit "any act of treason, secession, sedition" or "subversion against the Central People's Government" should not criminalize or otherwise restrict the exercise of fundamental rights, such as the freedom of association and peaceful assembly. I urge you not to pass any legislation on political organizations which criminalize or otherwise limit the exercise of fundamental rights as safeguarded under international standards and not to extend unnecessarily police and other investigative officials powers of investigation.

Finally, I would very much welcome if you could extend the consultation period and publish a White Bill.

Yours sincerely,


Email-Text (Macau):

Dear Sir,

I am writing to you concerning the proposals to legislate under Article 23 of the Basic Law, urging you to ensure the widest possible public consultation and debate on any of these proposals, including full discussion of the objective necessity for any provision.

Please also ensure that any legislation passed to prohibit "any act of treason, secession, sedition" or "subversion against the Central People's Government" will not criminalize or otherwise restrict the exercise of fundamental rights, such as the freedom of association and peaceful assembly.

I urge you not to pass any legislation on political organizations which criminalize or otherwise limit the exercise of fundamental rights as safeguarded under international standards and not to extend unnecessarily police and other investigative officials powers of investigation. Finally I ask you to ensure that any legislation on state secrets passed in Macau in pursuance of Article 23 of the Basic Law protects the exercise of freedom of expression and information as safeguarded under international standards.

Yours sincerely,