Oktoberstreik 1950

AI zu Gast bei einer Veranstaltung der Gewerkschaft der Eisenbahner


von links nach rechts: Johann Schön, GdE Vorsitzender Wilhelm Haberzettl, Helmut Gerstl, Clemens Czurda

Am 5. Oktober 2000 fand im Kongresshaus Wien am Mariahilfergürtel eine Veranstaltung zum Oktoberstreik 1950 statt.

Der Oktoberstreik war einer der größten Aktionen in der Geschichte der Zweiten Republik. Er markierte die historische Wende in der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Unternehmer und Gewerkschaften und hatte die langjährige Sozialpartnerschaft in Österreich zur Folge.

Im Rahmen der Veranstaltung gab es eine Diskussionsrunde, wurden das neue Archiv der Gewerkschaft der Eisenbahner und eine Austellung zum Oktoberstreik eröffnet. Gäste bei der Abendveranstaltung waren der Vorsitzende der Gewerkschaft der Eisenbahner, Wilhelm Haberzettl, ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch und Anton Benya.

Die Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen war mit einem Infotisch anwesend. Neben Infomaterialien und dem AI-Jahresbericht wurde auch eine Petition zur Freilassung des chinesischen Arbeitsrechtaktivisten Li Bifeng aufgelegt.