Guatemala: Journalist in Gefahr

UA 146/2010
AMR 34/007/2010
29. Juni 2010


Der Journalist Marvin del Cid Acevedo erhielt mehrmals Morddrohungen, nachdem er über Korruption bei den Behörden recherchiert hatte. Marvin del Cid Acevedo ist für seinen investigativen Journalismus bekannt. Er arbeitet bei der landesweiten Zeitung "El Periódico".

Einbruch und Drohungen

Am 24. Juni 2010 wurde der Journalist von einem Nachbarn angerufen, der ihm mitteilte, dass zwei Frauen das Haus von Marvin del Cid Acevedo verlassen hätten. Der Journalist, der dort alleine in dem Haus wohnt, macht sich unverzüglich auf den Weg um nachzuschauen: Die Haustür stand offen, sein Kleiderschrank und sein Dokumentenarchiv waren durchwühlt sowie seine Laptops und etwas Bargeld gestohlen. An einer Wand im Badezimmer stand mit einem schwarzen Stift geschrieben: "Te vas a morir" (Du wirst sterben).

Gefährliche Recherche

Marvin del Cid Acevedo recherchiert seit mehreren Monaten Korruptionsvorwürfe bei den Behörden. Zudem tritt er als Zeuge in einem Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit einem Todesfall gegen ein hochrangiges Mitglied der Sicherheitskräfte auf.

Am 7. Juni 2010 veröffentlichte seine Zeitung einen Artikel über Ergebnisse seiner Recherche.

Am nächsten und übernächsten Tag erhielt er bedrohliche Telefonanrufe - in einem Fall eine Drohung, im anderen Fall Schweigen am anderen Ende der Leitung. Am 29. Juni 2010 erhielt er einen weiteren Anruf.

Helfen Sie mit.

Appellieren Sie an die Behörden und fordern Sie eine unabhängige Untersuchung über die Drohungen und Schutz für Marvin del Cid Acevedo.

Musterbriefe zum Runterladen


zurück