Guatemala: Morddrohungen für Gewerkschaftsführer

UA 312/02
AI Index: AMR 34/065/2002
18.10.2002


Sorge um Sicherheit
Anonymer Drohbrief
Ankläger der Korruption
Helfen Sie mit.


Sorge um Sicherheit

Amnesty International ist sehr um die Sicherheit des Parlamentariers und Gewerkschaftschefs Carlos Mejía und seiner Familie besorgt, nachdem er am 17. Oktober 2002 eine Morddrohung erhalten hat.

Anonymer Drohbrief

Die Todesdrohungen wurden dem Gewerkschafter in einem anonymen Schreiben an seinen Arbeitsplatz übermittelt. Dessen Inhalt: "Abgeordneter Mejía, dir bleiben nur mehr ein paar Tage, wir bereiten einen Hinterhalt für dich und deine Familie vor. Nimm Abschied!"

Ankläger der Korruption

Carlos Mejía ist Abgeordneter der linken Oppositionspartei URNG (La Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca) und Chef der Gewerkschaft der öffentlichen Bediensteten UTESP (Unidad de Trabajadores Estatales y Sectores Populares).

Carlos Mejía hat öffentlich die Korruption angeprangert und die Veruntreuung von öffentlichen Gelder durch die regionalen Behörden in San Marcos kritisiert. Die Morddrohungen stellen einen Versuch dar, ihn und andere Kritiker der regionalen Behörden zum Schweigen zu bringen.

Helfen Sie mit.

Schicken Sie Briefe, Faxe oder emails an folgende Adressen.

Musterbrief

Adressen:

Innenminister:

Lic. Adolfo Reyes Calderón
Ministro de Gobernación
Ministerio de Gobernación
6-a Avenida 4-64, Zona 4
Ciudad de Guatemala
Guatemala

Fax: + 502 362 0237
email: monica24@intelnet.net.gt
(keine offizielle eMail-Adresse)

Anrede: Dear Minister

Präsident:

Lic. Alfonso Portillo Cabrera
Presidente de la República de Guatemala
6a. Avenida "A" 4-41, Zona 1,
Ciudad de Guatemala
GUATEMALA

Fax: +502 253 0801
email: mensajes@presidenteportillo.gob.gt

Anrede: Your Excellency

Weitere Adressen finden sich unter http://www.iccnow.org/espanol/guatemala/guatemala.htm.

Musterbrief (englisch):

Your Excellency,

I am writing to you to express my concern for the safety of Carlos Mejía and his family, following the death threat made against them on 17 October.

I thus ask you to assure that the Guatemalan authorities will take all necessary steps to protect Carlos Mejía and his family.

Furthermore, I call for an immediate and thorough investigation into the threat, for the results to be made public and those responsible brought to justice.

Finally, I would like to insist that those denouncing acts of corruption by regional officials are not hindered and that their human rights are protected.

Yours sincerely,

Musterbrief (deutsch):

Eure Exzellenz!

Ich bin zutiefst um die Sicherheit von Carlos Mejia und seine Familie besorgt, nachdem sie am 17. Oktober Morddrohungen erhalten haben.

Deshalb fordere ich Sie auf anzusichern, dass die guatemaltekischen Behörden die nötigen Schritte unternehmen, um Carlos Mejia und seine Familie zu schützen.

Weiters fordere ich eine sofortige, unparteiische und gründliche Untersuchung der Androhungen, dass die Ergebnisse öffentlich gemacht und die Verantworltichen vor Gerichte gebracht werden.

Abschließend möchte ich darauf bestehen, dass niemand daran gehindert wird, die Korruption von regionalen Behörden anzuprangern, und dass seine Menschenrechte gesichert werden.

Hochachtungsvoll,