Iran: Freiheit für Mansour Ossanlu

Weitere Informationen zu UA 08/06
15. November 2008


Am 6.11.2008 feierte die AI-Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen ihr 10-jähriges Bestehen. Die Veranstaltung in der AK Wien stand unter dem Zeichen der Forderung nach bedingungsloser und unverzüglicher Freilassung des iranischen Busfahrer-Gewerkschafters Mansour Ossanlu.

Siehe auch die Pressemeldung der VIDA: http://www.vida.at/servlet/ContentServer?pagename=S03/Page/Index&n=S03_0.a&cid=1225826667148

Zur Nachlese zur Veranstaltung: http://amnesty-avg.blogspot.com/2008/11/10-jahre-arbeitsgruppe-fr-verfolgte.html

Helfen sie mit.

Bitte schreiben Sie Briefe oder E-Mails an die iranischen Behörden oder schicken Sie den Musterbrief ab.

Adressen:
Head of the Judiciary
Ayatollah Mahmoud Hashemi Shahroudi
Ministry of Justice
Ministry of Justice Building
Panzdah-Khordad Square
Tehran
Islamic Republic of Iran

Fax: +98 21 3390 4986 (please keep trying)
E-Mail: info@dadgostary-tehran.ir (In the subject line: FAO Ayatollah Shahroudi)

 

Leader of the Islamic Republic
His Excellency
Ayatollah Sayed 'Ali Khamenei
The Office of the Supreme Leader
Islamic Republic Street
Shahid Keshvar Doust Street
Tehran
IRAN

Anrede: Your Excellency
E-Mail: info@leader.ir

 

Kopie an:
President
His Excellency Mahmoud Ahmadinejad
The Presidency
Palestine Avenue
Azerbaijan Intersection
Tehran
Islamic Republic of Iran

E-Mail: dr-ahmadinejad@president.ir oder via www.president.ir/email

Mustertext:

Sehr geehrter Herr Staatspräsident!

Der Gewerkschaftsvorsitzende Mansour Ossanlu wurde im Juli 2007 verhaftet und im Oktober 2007 zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Da Mansour Ossanlu nur wegen seiner friedlichen Aktivitäten als Gewerkschafter im Gefängnis gehalten wird, fordere ich höflich seine unverzügliche und bedingungslose Freilassung.

Hochachtungsvoll