Iran: Keine medizinische Versorgung für kranken Gewerkschafter in Haft



Medical Letter Writing Action
AI-Index: MDE 13/30/00
10. November 2000

Update vom 25.4.2001

Erfolg: Mahmoud Salehi ist frei

Mahmoud Salehi, Präsident der Bäckergewerkschaft in Saqez wurde am 18. April aus dem Gefängnis entlassen. Er hat seine Arbeit bei der Bäckergewerkschaft wieder aufgenommen.

Seine Frau wandte sich an das internationale Sekretariat von Amnesty International um sich für die medizinische Versorgung, die der kranke Gewerkschafter erst nach internationalen Protesten erhielt, zu bedanken.

Danke an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben.

Gesundheitsgefahr für inhaftierten Gewerkschafter

Amnesty international ist in Sorge um den iranischen Gewerkschafter und politischen Gefangenen Mahmood Salehi, der schwer krank ist und keinerlei medizinische Versorgung erhält.

Wegen gewerkschaftlichem Einsatz in Haft

Mahmood Salehi wurde am 28. August 2000 verhaftet. Er wurde zu 10 Monaten Haft verurteilt, weil er die ArbeitnehmerInnen zu organisieren versucht hatte. Die genauen Anklagepunkte sind nicht bekannt; er hat auch zur Zeit keinen Anwalt.

Ein Leben für politischen Aktivismus

Mahmood Salehi ist 38 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern (9 und 11 Jahre). Er steht der Bäckergewerkschaft in Saqqez als Präsident vor, die zur Dachorganisation des Gewerkschaftsbundes Khane-ye Kargar ("Haus der ArbeitnehmerInnen") gehört.

Aus politischen Gründen war er bereits vier Mal im Gefängnis - in den Jahren 1983, 1985, 1995 und 1999.

Schwere gesundheitliche Probleme

Mahmood Salehi hat nur mehr eine Niere. Ende Oktober 2000 begannen seine gesundheitlichen Probleme mit seiner Niere. Als ihn seine Ehefrau, Najibeh, im Stadtgefängnis von Saqqez besuchte, konnte er nicht von sich aus stehen. Zwei Leute mussten ihn tragen. Seine Gattin ersuchte den Gefängnisverwalter, ihrem Mann medizinische Hilfe zukommen zu lassen, aber das wurde abgelehnt.

Was können Sie tun?

Intervenieren Sie und fordern Sie medizinische Versorgung für Mahood Salehi!

Adresse:

President
His Excellency
Hojjatoleslam val Moslemin Sayed Mohammad Khatami
The Presidency
Palestine Avenue
Azerbaijan Intersection
Tehran
Islamic Republic of Iran

e-mail: khatami@president.ir

Musterbrief:

Your Excellency,

I am writing to you to express my great concern about the ill-health of the political prisoner Mahmood Salehi who is currently detained in the Saqquez City prison. Mahmood Salehi has a serious kidney disease.

I kindly urge that Mahmood Salehi is provided with adequate medical care according to his needs as provided for by International human rights standards such as the UN Standard Minimum Rules for the Treatment of Prisoners (Article 22).

Yours sincerely,