Kolumbien: Morddrohungen gegen GewerkschafterInnen und Menschenrechtsorganisationen

UA: 126/10
Index: AMR 23/026/2011
26. August 2011

Gültigkeit: Sie können an dieser Aktion bis 7. Oktober 2011 teilnehmen.


Wieder Morddrohungen von Paramilitärs gegen die Zivilgesellschaft: Die paramilitärische Gruppe Aguilas Negras Nueva Generación drohte Mitgliedern mehrerer kolumbianischer Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften in Valle del Cauca in Westkolumbien mit dem Tod.


MOVICE-Demonstration in Nordkolumbien, 2009. © MOVICE

Morddrohung per SMS

Am 23. August erhielten Walter Agredo Muñoz, Mitglied des Komitees der Stiftung für politische Gefangene (Comité de Solidaridad con los Presos Políticos - CSPP), und Martha Giraldo, Mitglied der Regionalgruppe Valle del Cauca der Nationalen Bewegung für Opfer von staatlichen Verbrechen (Movimiento Nacional de Víctimas de Crímenes de Estado - MOVICE), die gleichen SMS mit Drohungen gegen einige Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften. Die Drohung lautete: "Ihr werdet sterben, ihr verkappten FARC-Kommunisten!" Die Initialen FARC stehen für die Guerilla-Bewegung Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (Revolutionäre Bewegung Kolumbiens).

In der Nachricht waren auch mehrere Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften aufgelistet, z.B. die Vereinigung für Sozialforschung und soziales Handeln (Asociación de Investigación y la Acción Social - NOMADESC), die Vereinigung für integrale soziale Entwicklung (Asociación para el desarrollo social integral - ECATE), sowie MOVICE, CSPP und die Gewerkschaften Central Unitaria de Trabajadores (CUT) und Sindicato de Trabajadores y Empleados Universitarios de Colombia (SINTRAUNICOL). In der Nachricht drohten die Neue Generation Schwarzer Adler (Aguilas Negras Nueva Generación) damit, Mitglieder der Organisationen in den kommenden drei Tagen zu töten, und bezeichnete sie abwertend als "indigene Hunde".

Unzählige Morddrohungen

Dies ist der jüngste Zwischenfall in einer Reihe von Todesdrohungen der Paramilitärs gegen Mitglider von Gewerkschaften und Menschenrechtsorganisationen der Region.

Wir berichteten auf dieser Website immer wieder darüber - wie auch von Morden an GewerkschafterInnen und Mitgliedern von Nichtregierungsorganisationen.

Helfen Sie mit.

Fordern Sie den Schutz der MenschenrechtsaktivistInnen und GewerkschafterInnen.

Musterbriefe zum Runterladen


zurück