Kolumbien: OFP-Frauenrechtsaktivistin Jackeline Rojas Castañeda und Gewerkschafter Juan Carlos Galvis in Gefahr

UA: 337/11
Index: AMR 23/033/2011 Colombia
17. November 2011



Jackeline Rojas Castañeda bei einem Gespräch mit Amnesty AktivistInnen im November 2007.

Ein bewaffneter Mann und eine Frau verschafften sich gewaltsam Zutritt in das Haus der Menschenrechtsverteidigerin Jackeline Rojas Castañeda. Sie drohten, ihre Tochter umzubringen und verlangten Informationen über ihren Ehemann Juan Carlos Galvis, einem Gewerkschafter.

Gewaltsamer Überfall

Am 9. November 2011 drangen ein bewaffneter Mann und eine Frau in das Haus von Jackeline Rojas Castañeda in Barrancabermeja ein. Mit Waffengewalt hielten sie die Menschenrechtsverteidigerinnen und ihre 15-jährige Tochter in unterschiedlichen Räumen fest. Sie drohten Jackeline Rojas Castañeda, ihre Tochter umzubringen, falls sie um Hilfe schreien würde. Sie fesselten sie, knebbelten sie und sprayten rote Farbe auf ihren Körper und ihre Kleidung. Rote Farbe wurde auf ein Foto ihres Ehemannes Juan Carlos Galvis sowie Beschimpfungen an die Wände gesprayt.

Informationen über Ehemann

Die Angreifer fragten Jackeline Rojas Castañeda über den Verbleib ihres Ehemannes Juan Carlos Galvis, einem Gewerkschafter der Lebensmittelgewerkschaft SINALTRAINAL (Sindicato Nacional de Trabajadores del Sistema Agroalimentario) und Mitglied des Exekutivkomittee des Kolumbianischen Gewerkschaftsbundes CUT (Central Unitaria de Trabajadores).

Mitnahme von Materiaien

Nach dem Überfall nahmen die Angreifer zwei Laptops, USB-Sticks, Mobiltelefone und Dokumente mit Inforamtionen von Juan Carlos Galvis mit.

Probleme bei Anzeigeerstattung

Am 10. November 2011 erstattete Jackeline Rojas Castañeda bei der Staatsanwaltschaft Anzeige, die zunächst die Anzeige nicht aufnehmen wollte und ihr unterstellte, den Überfall erfunden zu haben.

Bekannte Menschenrechsverteidigerin

Jackeline Rojas Castañeda ist eine bekannte Menschenrechtsverteidigerin und Führungsmitglied bei der Frauenrechtsorganisation OFP (Organización Femenina Popular).

Im November 2007 besuchte Jackeline Rojas Castañeda Österreich und berichtete von ihrer Arbeit und der ständigen Bedrohung.

Helfen Sie mit

Appellieren Sie an die Behörden und fordern Sie Schutz für Jackeline Rojas Castañeda und Juan Carlos Galvis.

Musterbriefe zum Runterladen


zurück