Kolumbien: Schüsse auf Gewerkschafter

UA-066/2013-2
AMR 23/026/2013

10. Juni 2013

Gültigkeit: Sie können an dieser Aktion bis 22. Juli 2013 teilnehmen.



Bewaffnete Männer feuerten Schüsse auf ein Taxi, in dem sich der Gewerkschaftsführer Rubén Morrón Guerrero befand. Der Anschlag ereignete sich am Vorabend einer Verhandlung der Gewerkschaft mit Arbeitgebern in der im Norden Kolumbiens gelegenen Stadt Barranquilla.

Schüsse auf Taxi

Am 28. Mai 2013 gelang es dem Gewerkschafter Rubén Morrón Guerrero, zwei Männern auf einem Motorrad zu entkommen, nachdem sie auf das Taxi geschossen hatten, in dem er in der Stadt Barranquilla im Departamento Atlántico unterwegs war. Die Kugeln trafen die Rückseite des Wagens.

Angriff vor dem Hintergrund von Tarifverhandlungen

Rubén Morrón Guerrero ist der Generalsekretär der Niederlassung Chiriguaná der kolumbianischen Gewerkschaft für Bergbau, Petrochemie, Agrarbrennstoffe und Energie (Sindicato Nacional de la Industria Minera, Petroquímica, Agrocombustible y Energética - SINTRAMIENERGETICA) im Verwaltungsbezirk Cesar. Er ist Mitglied einer Gewerkschaftsdelegation, die mit dem Bergbauunternehmen Drummond Ltd. über einen neuen Tarifvertrag verhandelt.

Morddrohungen gingen voraus

Der Angriff ereignete sich nach mehreren Morddrohungen gegen Mitglieder und Führungsmitglieder von SINTRAMIENERGETICA. Am 1. April 2013 war Rubén Morrón Guerrero namentlich in einer Morddrohung der paramilitärischen Gruppe "Los Rastrojos" (Los Rastrojos - Commandos Urbanos) gegen mehrere Gewerkschaftsführer_innen erwähnt worden. Aufgrund des Angriffs nahm Rubén Morrón Guerrero an einer für den 29. Mai angesetzten Verhandlungssitzung nicht teil. Er und seine Familie sind um ihr Leben fürchtend aus Barranquilla geflohen. Mitglieder von SINTRAMIENERGETICA wurden bereits in der Vergangenheit im Zusammenhang mit solchen Verhandlungen mit Unternehmen getötet oder mit dem Tod bedroht.

Helfen Sie mit.

Appellieren Sie an die Behörden und fordern Sie Schutz für den Gewerkschafter, seine Familie und Kolleg_innen.

Musterbriefe zum Runterladen: englisch, deutsch


zurück