Kolumbien: Erneut Morddrohungen für Gewerkschaftsführer der SINTRAMIENERGETICA

UA 66/13
Nähere Informationen zu AMR 23/027/2013
14. Juni 2013

Gültigkeit: Sie können an dieser Aktion bis 26. Juli 2013 teilnehmen.



Gewerkschaftsführer, die in Verhandlungen über Arbeitsrechte stehen, erhielten erneut Morddrohungen.

Wieder Nachricht per SMS

Am 13. Juni 2013 erhielten die Gewerkschafter Juan Aguas, Edgar Muñoz, Estivenson Avila und Rubén Morrón Guerrero eine Morddrohung als SMS auf ihren Mobiltelefonen. Darin wurde die "Auslöschung der Gewerkschaft" und der "Tod der Gewerkschafter" angekündigt.

In Verhandlungen

Die drei Männer sind Mitglieder der Gewerkschaft für Bergbau, Petrochemie, Agrarbrennstoffe und Energie (Sindicato Nacional de la Industria Minera, Petroquímica, Agrocombustible y Energética - SINTRAMIENERGETICA. Sie sind Mitglied der Delegation, die mit der Minengesellschaft Drummon Ltd. einen neuen Arbeitsvertrag verhandelt.

Vorangegangene Morddrohungen und Überfälle

Diese Morddrohungen fügen sich in eine Kette von Gewalt und Einschüchterungen ein. Zahlreiche Mitglieder und Führungsmitglieder von SINTRAMIENERGETICA hatten Morddrohungen erhalten, und in der Vergangenheit waren SINTRAMIENERGETICA-Mitglieder während Verhandlungen bedroht und ermordet worden.

Erst kürzlich feuerten bewaffnete Täter Schüsse auf ein Taxi, in dem SINTRAMIENERGETICA-Gewerkschaftsführer Rubén Morrón Guerrero saß, siehe letzte Aktion.

Helfen Sie mit.

Appellieren Sie an die Behörden und fordern Sie Schutz für die Gewerkschafter_innen.

Musterbriefe zum Runterladen: englisch, deutsch


zurück