Kolumbien: Entführter Gewerkschafter wurde ermordet

UA 309/02
AI Index: AMR 23/122/2001
6. Dezember 2001


Siehe auch UA 309/01


Aury Sará Marrugo, der Präsident der ÖlarbeiterInnengewerkschaft in Cartagena, und sein Leibwächter Enrique Arellano wurden am 5. Dezember 2001 in einer Straße außerhalb von Cartagena tot aufgefunden. Ihre Körper wiesen zahlreiche Schusswunden auf.

Aury Sará Marrugo und Enrique Arellano waren am 30. November 2001 von Mitgliedern der regierungsnahen paramilitärischen Gruppierung AUC (Autodefensas Unidas de Colombia) entführt worden.

Die AUC bestätigte, dass sie den Gewerkschafter entführt hatten.

Im laufenden Jahr 2001 wurden bereits mindestens 147 GewerkschafterInnen in Kolumbien ermordet.

Wir danken trotzdem allen, die sich eingesetzt haben. Wenn möglich, ersuchen wir Sie/Euch um weitere Appelle an die Behörden, um eine unabhängige Untersuchung der Ermordung von Aury Sará Marrugo und Enrique Arellano und den Schutz für den anderen GewerkschafterInnen zu fordern.

Adressen:

Präsident von Kolumbien:

Senor Presidente Andres Pastrana Arango
Presidente de la Republica
Palacio de Nario
Carrera 8 No.7-26
Santafé de Bogota, Colombia

Fax: +57 1 5662071
email: apastra@presidencia.gov.co

Anrede: Dear President / Excmo. Sr Presidente

Innenminister:

Senor Humberto De La Calle
Ministro del Interior
Ministerio del Interior
Palacio Echeverry
Carrera 8a, No.8-09, piso 2o.
Santafé de Bogota
Colombia

Fax: + 57 1 286 8025
email: webmaster@presidencia.gov.co

Anrede: Dear Minister, / Sr. Ministro

Musterbrief:

Your Excellency,

I was shocked to learn about the abduction and killing of Aury Sará Marrugo and Enrique Arellano, and I am very much concerned for the safety of USO and other trade union activists in Cartagena and nationally.

I, once again, ask you to take measures, deemed appropriate by those under threat themselves, to guarantee their safety.

Yours sincerely,