Mexiko: Kampf um Landrechte gegen Bergbaugesellschaft - Menschenrechtsverteidiger erschossen

UA-089/2012
Index: AMR 41/020/2012
20. März 2012

Gültigkeit: Sie können an dieser Aktion bis 1. Mai 2012 teilnehmen.


Am 15. März 2012 wurde der Menschenrechtsverteidiger Bernardo Vásquez Sánchez aus dem Hinterhalt heraus erschossen. Sein Bruder und seine Cousine wurden bei dem Überfall ebenfalls verletzt. Alle drei gehören einer Organisation an, die sich für ihre Landrechte gegenüber einer Bergbaugesellschaft einsetzt. Die Organisation wurde bereits mehrmals bedroht. Weitere Angriffe sind zu befürchten.

Überfall auf der Bundesstraße

Am 15. März tötete eine Gruppe von drei Bewaffneten Bernardo Vásquez Sánchez und verletzte zwei weitere Familienmitglieder. Die Familie war mit einem Fahrzeug auf einer Hauptstraße in Ocotlán im südlichen Bundesstaat Oaxaca unterwegs, als sie aus dem Hinterhalt angegriffen wurde. Die Bewaffneten schossen Bernardo Vásquez Sánchez mindestens dreimal in den Rücken und verletzten ihn dabei tödlich. Seinen Bruder Álvaro Andres Vásquez Sánchez verletzten sie mit Schüssen an der Schulter und seine Cousine Rosalinda Vásquez am Bein. Anschließend flüchteten die Angreifer in einem Auto in Richtung der Ortschaft Ejutla de Crespo. Álvaro Andres Vásquez Sánchez und Rosalinda Vásquez befinden sich derzeit im Krankenhaus.

Recht auf Land gegenüber der Bergbaugesellschaft

Bernardo Vásquez Sánchez leitete die Organisation Coordinadora de Pueblos Unidos del Valle de Ocotlán, der auch Álvaro Andres Vásquez Sánchez und Rosalinda Vásquez angehören. Die Organisation fordert gegenüber einer Bergbaugesellschaft das Recht auf das angestammte Land der dort lebenden Gemeinschaften ein.

Helfen Sie mit.

Fordern Sie von den Behörden Schutz für die Mitglieder der Organisation und eine Aufklärung des Überfalls.

GOUVERNEUR DES BUNDESTAATES OAXACA
Lic. Gabino Cué Monteagudo
Palacio de Gobierno (Planta Alta)
Plaza de la Constitución
Centro Histórico
Oaxaca de Juárez
Oaxaca, C.P. 68000
MEXIKO

(korrekte Anrede: Estimado Sr. Gobernador /
Dear Governor / Sehr geehrter Gouverneur)
Fax: (00 52) 951 501 5000 (Durchwahl: 40068)
E-Mail: spagoboaxaca@gmail.com

GENERALSTAATSANWÄLTIN
Marisela Morales Ibáñez
Paseo de la reforma 211-213
Col. Cuauhtémoc
México D.F., C.P. 06500
MEXIKO
(korrete Anrede: Estimada Señora Procuradora General / Dear Attorney General / Sehr geehrte Frau Generalstaatsanwältin)
Fax: (00 52) 55 5346 0908 (Sagen Sie: "Fax, por favor")
E-Mail: ofproc@pgr.gob.mx

Brief:

Dear Governor / Dear Attorney General,

I am deeply concerned about the killing of Bernardo Vásquez Sánchez. I call on you to order a full and prompt investigation of the attack against him and his family and to bring those responsible to justice.

I urge you provide protection to Álvaro Vásquez Sánchez, Rosalinda Vásquez and all other members of the Coordination of United Peoples Ocotlán Valley.

I call on you to adopt and implement the mechanism of protection for human rights defenders and comply fully with United Nations resolution 61/178, which protects the rights of Indigenous Peoples.

Yours sincerely,

Musterbriefe zum Runterladen


zurück