Myanmar - Erfolg: Su Su Nway ist frei!



Amnesty International liegt die bestätigte Information vor, dass die Gewerkschafterin Su Su Nway am 12. Oktober 2011 freigelassen wurde.

Ihre Freilassung erfolgte im Rahmen einer Amnestiewelle. Insgesamt sollen 6.359 Gefangene einschließlich Strafgefangene freigelassen werden. Bislang konnte die Freilassung von 200 politischen Gefangenen bestätigt werden.

Die Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschaftterInnen setzte sich seit längerem für die Freilassung der Gewerkschafterin ein, unter anderem im Rahmen ihrer jährlichen 1. Mai-Aktionen und beim Briefmarathon 2011.

Derzeit sind keine Aktionen für Su Su Nway erforderlich.

Herzlichen Dank an alle, die Sie mit Ihrer Unterschrift, mit Ihrem Appell zur Freilassung von Su Su Nway und weiteren Gefangenen in Myanmar beigetragen haben.

Amnesty International begrüßt die Freilassung von Su Su Nway, fordert aber die Freilassung weiterer Gewissensgefangener. Bei der Amnestie am 12. Oktober 2011 wurden zwar über 6.000 Gefangene freigelassen, aber nur 200 politische Gefangene. Mindestens 1.800 politische Gefangene befinden sich noch hinter Gittern.

Machen Sie bei der Online-Appellaktion mit! Unterschreiben Sie vor dem 23. November 2011 unter

http://www.amnesty.org/en/appeals-for-action/Myanmar-must-release-all-prisoners-of-conscience


zurück