Österreich: Amnesty über Österreichs Midterm-Universal Periodic Review


Amnesty International begrüßt, dass Österreich beschlossen hat, einen Implementierungsbericht für die Universelle Staatenprüfung Österreichs durch den UN-Menschenrechtsrat (Universal Periodic Review, UPR) durchzuführen und dabei die Zivilgesellschaft zu konsultieren.

Die Organisation begrüßt positive Entwicklungen Österreichs, etwa die Ratifizierung internationaler Abkommen, äußert aber auch Sorge und Kritik zu den Bereichen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus sowie beim Asylrecht.

Nähere Informationen im englischen Original vom 22. August 2013: Austria: UPR Midterm review – work in progress, EUR 13/001/2013


zurück