Sri Lanka: Appell an die UNO, Menschenrechtsverletzungen in Sri Lanka zu untersuchen


Bild: ZivilistInnen, (irgendwo) zwischen Kilinochchi und Mulathiv, Sri Lanka, Mai 2009, während der letzten Monate des Krieges. © Privat

Ein Jahr nach Ende des bewaffneten Konfliktes in Sri Lanka wird tausenden Opfern von Menschenrechtsverletzungen, Gerechtigkeit, Aufklärung und Wiedergutmachung weiterhin verwehrt. Die Menschenrechtsverletzungen wurden sowohl von Regierungstruppen als auch den Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE) begangen.

Angesichts des gänzlichen Versagens der Regierung Sri Lankas, die herrschende Straflosigkeit anzugehen, ist nun die internationale Gemeinschaft gefordert. Die UNO muss als einen ersten Schritt eine unabhängige, internationale Untersuchung durchführen.

Insbesondere soll das tatsächliche Ausmaß der Menschenrechtsverletzungen untersucht werden, die sich in den letzten Tagen des Krieges ereigneten, als die Regierung unabhängige Beobachtung und Berichterstattung durch die Vereinten Nationen und weitere BeobachterInnen untersagte.

Die Vereinten Nationen haben es bedauerlicherweise bisher verabsäumt, wirksame Schritte zu setzen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen und die TäterInnen zur Verantwortung zu ziehen.

Nur wenn die Verantwortung für die Menschenrechtsverletzungen aufgearbeitet wird, ist dauerhafter Frieden möglich. Vorwürfe über Kriegsverbrechen und weitere Verbrechen nach internationalem Recht müssen vollständig untersucht werden, und die Verantwortlichen müssen vor einem zuständigen, unparteiischen und unabhängigen Strafgericht belangt werden.

Überlebende und Familien von Opfern müssen vollständige und wirksame Wiedergutmachung erhalten, um ihr Leben wieder aufbauen zu können und als Zeichen, dass sie in ihrem Leiden nicht allein gelassen werden.

Solange die Vereinten Nationen keine unabhängige internationale Untersuchung einleiten, wird weiterhin Straflosigkeit in Sri Lanka bestehen.

Helfen Sie mit!

Bitte unterzeichnen Sie die an den UNO-Generalsekretär gerichtete Petition und leiten Sie diese an Ihre FreundInnen, Familien und Netzwerke weiter.

Fordern Sie:

Ich appelliere an die Vereinten Nationen, unverzüglich eine unabhängige, internationale Untersuchung einzuleiten, um die Menschenrechtsverletzungen in Sri Lanka zu untersuchen.


zurück