Sozialstaat Ade?

Braucht Demokratie ein soziales Gewissen?


Am 12. Februar 1934 scheiterte der Aufstand sozialdemokratischer Gruppen gegen den Abbau der Demokratie in Österreich, der ein brutaler Sozialabbau und das Einschränken der Bewegungsfreiheit für die "rote" Gewerkschaftsbewegung vorangegangen ist.

Viele Fragen, die sich stellen, wenn man die Ereignisse von damals betrachtet, sind noch immer - oder schon wieder - aktuell.

Die Fraktion der sozialdemokratischen Eisenbahner (FSE) lädt ein, sich mit diesen Fragen kritisch auseinander zu setzen:

12. Februar 2004, 19:00 Uhr
Kongresshaus
Margaretengürtel 138 - 140
1050 Wien

Die AI-Arbeitsgruppe für verfolgte GewerkschafterInnen wird mit einem Info-Tisch vertreten sein. Besucht uns bei unserem Info-Tisch.


zurück