Türkei: Ferhat Gerçek - Jugendlicher

23. Dezember 2008


Jugendlicher wurde von Polizei angeschossen

Am 7. Oktober 2007 wurde der 19-jährige Ferhat Gerçek von der Polizei in den Rücken geschossen, als er mit einigen Jugendlichen eine erlaubte linksgerichtete Zeitschrift verkaufen wollte. Er ist seither querschnittsgelähmt.

Sieben Polizisten wurden im Zusammenhang mit diesem Vorfall angeklagt. Amnesty International bezweifelt die Unparteilichkeit dieses Verfahrens: Wichtige Beweisstücke verschwanden, die Untersuchungen wurden verzögert, die Angeklagten wirkten in der Untersuchungskommission mit.

Mittlerweile wurde gegen Ferhat Gerçek, gegen einen Zeugen des Vorfalls und zwei Personen, die erste Hilfe leisteten, Anklage wegen der Auseinandersetzung mit der Polizei erhoben. Das Gerichtsverfahren gegen Ferhat Gerçek beginnt am 24. Dezember 2008.

Im September 2008 wurden einige Personen, die gegen die Straffreiheit der Polizisten in dem Fall protestierten, verhaftet. Einer der Demonstranten erlag im Gefängnis seinen Verletzungen. Überraschenderweise entschuldigte sich der Justizminister bei den Hinterbliebenen; die Demonstranten wurden freigelassen.

Werden Sie aktiv.

Appellieren Sie an die türkischen Behörden und fordern Sie eine unabhängige Untersuchung und ein faires Verfahren für Ferhat Gerçek.

Musterbrief zum Runterladen

Senden Sie Solidaritätsgrüße

Senden Sie Grüße auf Türkisch, Englisch oder Deutsch an:

Ferhat Gerçek
C/o Av. Taylan Tanay
Halkın Hukuk Bürosu
Hürriyet Mah. Cemil Bengü Cad.
Çiçek Sok. No. 3/3 Çağlayan
Istanbul
Turkey

Textvorschlag

Dear Ferhat,
I want to let you know that I am calling on the Turkish authorities to investigate your case properly, as is their responsibility under international law, and bring whoever was responsible for the shooting to justice.


zurück