Türkei: ArbeitnehmerInnen werden ihre Rechte verwehrt

Update, November 2011


Amnesty International führt gemeinsam mit Gewerkschaften in der Türkei und einigen weiteren Ländern (z.B. Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Schweiz, USA) eine Protestaktion durch: Wir fordern die Umsetzung der grundlegenden, international vereinbarten Arbeitsrechte in der türkischen Gesetzgebung. Weltweit wurden Postkarten mit dieser Forderung verteilt, um die gesammelten Postkarten dem türkischen Arbeitsminister zu übergeben.

Der Termin zur Übergabe der Postkarten mit dem türkischen Arbeitsminister ist für November 2011 anvisiert.

Zur Verstärkung der Forderungen gibt es nun in den Wochen rund um den Termin zusätzlich zu den Postkarten eine Web-Aktion.

Helfen Sie mit.

Machen Sie bei der Web-Aktion mit.

Online-Appell unter: http://action.amnesty.de/l/ger/p/dia/action/public/?action_KEY=8237&d=1

Sie können auch den Appell online nochmals unterschreiben, auch wenn Sie sich bereits eine Postkarte unterschreiben haben.


Trotz Versprechungen der türkischen Regierung werden grundlegende Arbeitsrechte nur eingeschränkt gewährt. Im vergangenen Jahr wurde die Verfassung reformiert; die Änderungen wurden in einem Referendum im September 2010 angenommen. Zweifelsohne eine erfreuliche Entwicklung – aber die Umsetzung auf einfachgesetzlicher Ebene wurde noch nicht vollzogen. Zahlreiche Gesetze, die zum Teil aus der Zeit der Militärherrschaft stammen, widersprechen internationalen Standards im Arbeits- und Sozialrecht (z.B. ILO-Kern­arbeitsnormen Nr. 87 / Vereinigungsfreiheit und Schutz des Vereinigungsrechtes und Nr. 98 / Vereinigungsrecht und Recht auf Kollektivverhandlungen, beide von der Türkei ratifiziert).

Appellpostkarten zur Verbesserung des Arbeitsrechts in der Türkei

Amnesty International führt gemeinsam mit Gewerkschaften in der Türkei und einigen weiteren Ländern (z.B. Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Schweiz, USA) eine Protestaktion durch. Wir fordern die Umsetzung der grundlegenden, international vereinbarten Arbeitsrechte in der türkischen Gesetzgebung.

Nähere Informationen

Helfen Sie mit.

Laden Sie die elektronische Postkarte (Vorderseite / Rückseite) herunter, drucken Sie sie aus und retournieren Sie die unterschriebene Postkarte an uns (unsere Adresse befindet sich auf der Postkarte). Bitte um Retournierung bis spätenstens 2. August 2011.

Die Postkarten werden diesmal nicht direkt an die Behörden in der Türkei geschickt, sondern vorab von uns (wie auch in anderen Ländern) gesammelt. Wir übermitteln sie dann Anfang August an Amnesty International Türkei, deren VertreterInnen die weltweit gesammelten Postkarten dem türkischen Arbeitsminister persönlich zur Bekräftigung unserer Forderungen überreichen.


zurück