Tunesien: Menschenrechtsagenda für den Wandel

AI Index: MDE 30/010/0
CAPA 1/11 Update 2
26. Jänner 2011


Nach den Wochen der Unruhen in Tunesien wurde nun eine neue Regierung eingerichtet, und Wahlen sollen vorbereitet werden.

"Mit dem Erbe von 23 Jahren Menschenrechtsverletzungen unter Zine El Abidine Ben Ali zu brechen bedarf Vision, Entschlossenheit und wirksame Maßnahmen seitens der tunesischen Behörden", meint Amnesty International in ihrer Erklärung "Tunisia: Human rights agenda for change" (Tunesien: Menschenrechtsagenda für den Wandel).

Zahlreiche Reformen erforderlich

Die Organisation spricht darin zahlreiche Bereiche an, in denen sie dringende und weitereichende Schritte von den tunesischen Behörden fordert:

Weitere Informationen

Die gesamte "Menschenrechtsagenda für den Wandel" finden Sie unter: http://www.amnesty.org/en/library/info/MDE30/008/2011/en

Vorangegangene Aktion: Repression gegen Proteste

Helfen Sie mit.

Appellieren Sie an die Behörden und unterstützen Sie die Forderungen von Amnesty International.

Musterbriefe zum Runterladen


zurück