Amnesty International entsetzt über brutale Anschläge in den USA


Bonn/London 12. September 2001 - Amnesty International ist bestürzt und fassungslos über die Anschläge in den USA, die Tausende von Frauen, Männern und Kindern getötet, verstümmelt oder verletzt haben.

"Wir verurteilen diese Angriffe in aller Schärfe, gleichgültig ob sie von einem Staat oder von einer bewaffneten politischen Gruppe verübt wurden. Diese Anschläge stellen schwerste Verletzungen fundamentaler Menschenrechte und grundlegender Prinzipien der Menschlichkeit dar," erklärt Amnesty International.

AI fordert, dass diejenigen, die für die Anschläge verantwortlich sind, in Übereinstimmung mit internationalen Menschenrechtsstandards und den Grundsätzen des humanitären Völkerrechts vor Gericht gestellt werden.


AI Index AMR 51/134/2001 - News Service Nr. 162

USA: Amnesty International appalled at devastating attacks against civilians

Amnesty International is outraged at the attacks carried out in the United States, involving the hijacking of civilian aircraft and resulting in thousands of men, women and children being killed, maimed or injured.

"We condemn these attacks in the strongest terms. Whether they have been carried out by a state or an armed political group, these attacks amount to the gravest abuses of fundamental human rights and basic principles of humanity," Amnesty International said.

Amnesty International calls for those responsible for these attacks to be brought to justice, in full accordance with International human rights and humanitarian law.


zurück