Simbabwe: Führungsriege des Gewerkschaftsbundes auf Kaution freigelassen

AI Index: AFR 46/013/2008
UA 126/08
14. Mai 2008


Lovemore Matombo
Wellington Chibebe

Funktionäre wurden gegen Kaution freigelassen

Die beiden Funktionäre Lovemore Matombo und Wellington Chibebe wurden am 19. Mai 2008 gegen Kaution freigelassen. Es sind daher keine weiteren Aktionen notwendig.


Verhaftung führender Funktionäre

Am 8. Mai 2008 wurden der Vorsitzende des simbabwischen Gewerkschaftsbundes ZCTU (Zimbabwe Congress of Trade Unions) Lovemore Matombo und der ZCTU-Generalsekretär Wellingtion Chibebe festgenommen. Sie hatten sich freiwillig gestellt, nachdem die Polizei zu Hause nach ihnen gesucht hatte.

Anklage im Zusammenhang mit 1. Mai

Erst am 12. Mai 2008 wurden die beiden Gewerkschaftsführer einem Richter vorgeführt. Sie wurden der „Verbreitung staatsschädigender Unwahrheiten" anlässlich ihrer Reden bei den 1. MAI-Feiern in Harare angeklagt. Der Richter lehnte eine Kaution ab und verhängte Untersuchungshaft bis zum 23. Mai 2008.

Gefahr von Folter

Die Gewerkschafter in Untersuchungshaft sind in höchster Gefahr, wieder gefoltert zu werden. Bereits im September 2006 wurde sie in Polizeigewahrsam gefoltert (siehe die damalige Aktion "Simbabwe: Festnahme und Misshandlung von GewerkschafterInnen UA 247/06 und 253/06" ).

Land am Abgrund

Die Festnahmen von Lovemore Matombo und Wellington Chibebe sind Teil des harten Durchgreifens gegen MenschenrechtsverteidigerInnen, GewerkschafterInnen, AnwältInnen, JournalistInnen, WahlbeobachterInnen und engagierte Oppositionelle seit den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vom 29. März 2008. Die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl wurden erst am 2. Mai 2008 bekannt gegeben. Keiner der Kandidaten hatte die erforderliche einfache Mehrheit von mehr als 50 Prozent erreicht, um die Wahl für sich zu entscheiden.

Helfen Sie mit.

Amnesty International erachtet die beiden Gewerkschafter als Gewissensgefangene, die lediglich wegen ihres Ausübung ihrer Rechte auf freie Meinungsäußerung, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit in Haft sind.

Appellieren Sie an die simbabwischen Behörden und fordern Sie die unverzügliche und bedingungslose Freilassung der Gewerkschafter sowie den Schutz vor Folter und Misshandlung. Bitte schicken Sie die Briefe möglichst bald, jedenfalls vor dem 23. MAI.

Adressen:

Justizminister
The Hon. Minister of Justice, Legal and Parliamentary Affairs
Ministry of Justice, Legal and Parliamentary Affairs
New Government Complex
Cnr Samora Machel/4th Street
Private Bag 7751
Causeway
Harare
SIMBABWE

(korrekte Anrede: Dear Minister)
Telefax: (00 263) 4 790 901

KOPIEN AN:

Gewerkschaftsdachverband
Zimbabwe Congress of Trade Unions
PO Box 3549
Famona
Harare
SIMBABWE

I.E. Frau Tsitsi Grace Mutandiro
ao. u. bev. Botschafterin
Botschaft der Republik Simbabwe
Strozzigasse 10/15
A-1080 Wien

Fax: 0043/ 1 407 92 38
E-Mail: z.vien@chello.at

Musterbriefe zum Runterladen


zurück